AUSSTELLUNGEN 2016/17

ZUM AUSSTELLUNGSARCHIV 1990 - 2016

zum Archiv 1990 - 2016

PROGRAMMVORSCHAU 2017



zurück

Rathaushalle, Marktplatz 1

Öffnungszeiten: Di - So von 11.00 bis 17.00 Uhr

RATHAUSHALLE / FESTSAAL
MARKTPLATZ 1
29.01.2017 - 17.04.2017

Weitere Informationen zu Führungen, Veranstaltungen und Extras unter der Website www.schlaglichter.net

SCHLAGLICHTER. SAMMLUNGSGESCHICHTE(N)
dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

Malerei, Objekte, Grafik, Fotografie, Plakate


Schlaglichter. Sammlungsgeschichte(n)
Ausstellung in drei Teilen in Cottbus / Eisenhüttenstadt / Frankfurt (Oder)
dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Kunstarchiv Beeskow
Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Mit freundlicher Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße und der Sparkasse Oder-Spree



Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung Dieselkraftwerk Cottbus, dem Kunstarchiv Beeskow und dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Eröffnung am 29. Januar 2017 um 11 Uhr in der Rathaushalle, Marktplatz 1


Projekte & Veranstaltungen

Projekte & Veranstaltungen

Projekte & Veranstaltungen

dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus / Kunstarchiv Beeskow / Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Aus einer umfassenden Depotsichtung der Sammlungen des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus und des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) seit ihrer Gründung 1977 bzw. 1965, wie des Bestandes des Kunstarchivs Beeskow, entsteht derzeit eine Ausstellung in drei Teilen, die in dieser Weise so noch nicht zu sehen war und Einmaligkeit beansprucht. In Cottbus, Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) werden ab 28. Januar 2017 zeitlich parallel Schlaglichter auf die Sammlungsgeschichten der beiden Museen und des Kunstarchivs geworfen, die sich als Auswahlkriterium vor allem an der Erwerbschronologie der Kunstwerke orientieren und so gesellschaftliche und kulturgeschichtliche Brüche anhand dreier Kunstbestände offenbar werden lassen. Diese kunsthistorischen Längsschnitte in 5-Jahresschritten entfalten mit den einzelnen Werkgruppen spannungsreiche Konstellationen, die dadurch ein andersartiges sinnliches Erleben eröffnen. Gleichermaßen fungiert die Ausstellung aber auch als eine Art Prolog zu der geplanten Fusion der beiden bisher unabhängig voneinander operierenden Museen in Cottbus und Frankfurt (Oder). Eine weitere Besonderheit dabei: die Exposita des dkw. werden in Frankfurt (Oder) gezeigt, die junge Kunst aus Frankfurt (Oder) wird in Cottbus präsentiert, während die Schau der Bestände des Kunstarchivs Beeskow in Eisenhüttenstadt zu sehen ist. Zur Ausstellung, die von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße und der Sparkasse Oder-Spree gefördert wird, erscheint ein Katalog mit umfangreichem Bildmaterial.

KuratorInnen: Ulrike Kremeier, Armin Hauer, Barbara Martin, Herbert Schirmer, Carmen Schliebe, Jörg Sperling



Peter Herrmann (1937), Berlin
Meine Freunde, 1976, Öl auf Leinwand, 111 x 130 cm, dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus / Foto: Fotoatelier Goethe


 

Das dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
29.01. bis 17.04.2017


Die ca. 30.000 Werke umfassende Kunstsammlung des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus beinhaltet Werke aus der Zeit von 1904 bis 2015. Der Schwerpunkt des Bestandes und dessen Besonderheit ist jedoch deutlich durch Qualität und Quantität künstlerischer Positionen und Werke aus der DDR sowie deren Traditionslinien geprägt.
Ziel der in chronologische Fünf-Jahresschnitte gegliederten Sammlungspräsentation unter dem Titel „Schlaglichter“ ist es, 40 Jahre Museumsentwicklung und Sammlungsgenese des dkw. in der Gegenüberstellung von zeittypischen mit qualitätsvollen Kunstwerken zu verdeutlichen. Anhand der bestandshistorischen Achse eröffnen sich so schlaglichtartig prägnante Einblicke in die Kunstsammlung des dkw. Über etwa 200 Kunstwerke entfaltet die Ausstellung an den beiden Ausstellungsorten des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) - im Packhof und in der Rathaushalle - ein einmaliges Panorama, das von der musealen Sammlungslogik und der Signifikanz der Kunstwerke gleichermaßen zeugt. Der Präsentationsfokus liegt hierbei auf Malerei, Fotografie und Plakat, doch werden auch wichtige Einzelstücke aus den Sammlungsbereichen Skulptur, Zeichnung, Druckgrafik und Künstlerbuch einbezogen.

Die Spanne reicht vom Gemälde „Kraftwerk“ von Hannelore Kirchhof-Born aus dem Energie-Pleinair 1977 über Werke von Helmut Brade, Lutz Dammbeck, Valie Export, Anke Feuchtenberger, Hermann Glöckner, Andreas Gursky, Bernhard Heisig, Sabine Herrmann, Klaus Killisch, Thomas Kläber, Wilhelm Lachnit, Olaf Nicolai, Nous Travaillons Ensemble, Manfred Paul, Volker Pfüller, Evelyn Richter, Alexander Rodtschenko und Hans Scheuerecker bis zu jüngeren Ankäufen aus der Serie „Manhattan - Straße der Jugend“ (2012) der Fotografin Stephanie Steinkopf.

dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im MJK

dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im MJK

dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im MJK

Ausstellungsorte:

dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Uferstraße / Am Amtsteich 15 | 03046 Cottbus
Eröffnung Freitag, 27.1.2017, 19 Uhr
Geöffnet Di bis So 10 bis 18 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.museum-dkw.de

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Erich-Weinert-Allee 3 / 15890 Eisenhüttenstadt
Eröffnung Samstag, 28.1.2017, 11 Uhr
Geöffnet Di bis So 11 bis 17 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.alltagskultur-ddr.de

Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
Rathaushalle, Marktplatz 1 / Packhof,
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11 / 15230 Frankfurt (Oder)
Eröffnung Sonntag, 29.1.2017, 11 Uhr
Geöffnet Di bis So 11 bis 17 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.museum-junge-kunst.de

Museum Junge Kunst - Schlaglichter

Gespräche zur Ausstellung

Museum Junge Kunst - Schlaglichter

Zum Vergrößern der Bildansichten und dem Schließen der jeweils geöffneten Fenster auf das Bild klicken

Text: dkw. / Kuratoren: Ulrike Kremeier, Jörg Sperling, Carmen Schliebe, Barbara Martin


zurück

z u r ü c k


zurück

PackHof,  C.-Ph.-E.-Bach-Str. 11

Öffnungszeiten: Di - So von 11.00 bis 17.00 Uhr

zum Seitenanfang

PACKHOF DES MUSEUMS
C.-PH.-E.-BACH-STR. 11
29.01.2017 - 17.04.2017

Weitere Informationen zu Führungen, Veranstaltungen und Extras unter der Website www.schlaglichter.net

SCHLAGLICHTER. SAMMLUNGSGESCHICHTE(N)
dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus

Malerei, Objekte, Grafik, Fotografie, Plakate


Schlaglichter. Sammlungsgeschichte(n)
Ausstellung in drei Teilen in Cottbus / Eisenhüttenstadt / Frankfurt (Oder)
dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Kunstarchiv Beeskow
Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Mit freundlicher Unterstützung der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße und der Sparkasse Oder-Spree



Die Ausstellung entsteht in Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung Dieselkraftwerk Cottbus, dem Kunstarchiv Beeskow und dem Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Eröffnung am 29. Januar 2017 um 11 Uhr in der Rathaushalle, Marktplatz 1


dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus / Kunstarchiv Beeskow / Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)

Aus einer umfassenden Depotsichtung der Sammlungen des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus und des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) seit ihrer Gründung 1977 bzw. 1965, wie des Bestandes des Kunstarchivs Beeskow, entsteht derzeit eine Ausstellung in drei Teilen, die in dieser Weise so noch nicht zu sehen war und Einmaligkeit beansprucht. In Cottbus, Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder) werden ab 28. Januar 2017 zeitlich parallel Schlaglichter auf die Sammlungsgeschichten der beiden Museen und des Kunstarchivs geworfen, die sich als Auswahlkriterium vor allem an der Erwerbschronologie der Kunstwerke orientieren und so gesellschaftliche und kulturgeschichtliche Brüche anhand dreier Kunstbestände offenbar werden lassen. Diese kunsthistorischen Längsschnitte in 5-Jahresschritten entfalten mit den einzelnen Werkgruppen spannungsreiche Konstellationen, die dadurch ein andersartiges sinnliches Erleben eröffnen. Gleichermaßen fungiert die Ausstellung aber auch als eine Art Prolog zu der geplanten Fusion der beiden bisher unabhängig voneinander operierenden Museen in Cottbus und Frankfurt (Oder). Eine weitere Besonderheit dabei: die Exposita des dkw. werden in Frankfurt (Oder) gezeigt, die junge Kunst aus Frankfurt (Oder) wird in Cottbus präsentiert, während die Schau der Bestände des Kunstarchivs Beeskow in Eisenhüttenstadt zu sehen ist. Zur Ausstellung, die von der Ostdeutschen Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Sparkasse Spree-Neiße und der Sparkasse Oder-Spree gefördert wird, erscheint ein Katalog mit umfangreichem Bildmaterial.

KuratorInnen: Ulrike Kremeier, Armin Hauer, Barbara Martin, Herbert Schirmer, Carmen Schliebe, Jörg Sperling

Das dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus im Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
29.01. bis 17.04.2017


Die ca. 30.000 Werke umfassende Kunstsammlung des dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus beinhaltet Werke aus der Zeit von 1904 bis 2015. Der Schwerpunkt des Bestandes und dessen Besonderheit ist jedoch deutlich durch Qualität und Quantität künstlerischer Positionen und Werke aus der DDR sowie deren Traditionslinien geprägt.
Ziel der in chronologische Fünf-Jahresschnitte gegliederten Sammlungspräsentation unter dem Titel „Schlaglichter“ ist es, 40 Jahre Museumsentwicklung und Sammlungsgenese des dkw. in der Gegenüberstellung von zeittypischen mit qualitätsvollen Kunstwerken zu verdeutlichen. Anhand der bestandshistorischen Achse eröffnen sich so schlaglichtartig prägnante Einblicke in die Kunstsammlung des dkw. Über etwa 200 Kunstwerke entfaltet die Ausstellung an den beiden Ausstellungsorten des Museums Junge Kunst Frankfurt (Oder) - im Packhof und in der Rathaushalle - ein einmaliges Panorama, das von der musealen Sammlungslogik und der Signifikanz der Kunstwerke gleichermaßen zeugt. Der Präsentationsfokus liegt hierbei auf Malerei, Fotografie und Plakat, doch werden auch wichtige Einzelstücke aus den Sammlungsbereichen Skulptur, Zeichnung, Druckgrafik und Künstlerbuch einbezogen.

Die Spanne reicht vom Gemälde „Kraftwerk“ von Hannelore Kirchhof-Born aus dem Energie-Pleinair 1977 über Werke von Helmut Brade, Lutz Dammbeck, Valie Export, Anke Feuchtenberger, Hermann Glöckner, Andreas Gursky, Bernhard Heisig, Sabine Herrmann, Klaus Killisch, Thomas Kläber, Wilhelm Lachnit, Olaf Nicolai, Nous Travaillons Ensemble, Manfred Paul, Volker Pfüller, Evelyn Richter, Alexander Rodtschenko und Hans Scheuerecker bis zu jüngeren Ankäufen aus der Serie „Manhattan - Straße der Jugend“ (2012) der Fotografin Stephanie Steinkopf.

Ausstellungsorte:

dkw.Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
Uferstraße / Am Amtsteich 15 | 03046 Cottbus
Eröffnung Freitag, 27.1.2017, 19 Uhr
Geöffnet Di bis So 10 bis 18 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.museum-dkw.de

Dokumentationszentrum Alltagskultur der DDR
Erich-Weinert-Allee 3 / 15890 Eisenhüttenstadt
Eröffnung Samstag, 28.1.2017, 11 Uhr
Geöffnet Di bis So 11 bis 17 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.alltagskultur-ddr.de

Museum Junge Kunst Frankfurt (Oder)
Rathaushalle, Marktplatz 1 / Packhof,
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11 / 15230 Frankfurt (Oder)
Eröffnung Sonntag, 29.1.2017, 11 Uhr
Geöffnet Di bis So 11 bis 17 Uhr / Osterfeiertage geöffnet
www.museum-junge-kunst.de

Zum Vergrößern der Bildansichten und dem Schließen der jeweils geöffneten Fenster auf das Bild klicken

Text/Kurator: Armin Hauer


zurück

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag  von 11.00 bis 17.00 Uhr

nach oben

 

zur Website des Landes Brandenburg

Alle Ausstellungen werden mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung
und Kultur des Landes Brandenburg und der Stadt Frankfurt (Oder) gefördert

zur Website der Stadt Frankfurt (Oder)


zurück

Eintrittspreise  für die  Städtischen  Museen  Junge  Kunst  und  Viadrina

zum Seitenanfang


Auszug aus der Entgeltordnung der Städtischen Museen Frankfurt (Oder) Junge Kunst und Viadrina

Junkerhaus
PackHof
Rathaus

Junkerhaus
PackHof

Rathaus

An jedem 1. Mittwoch im Monat freier Eintritt in alle Ausstellungen !

Erwachsene

6,00 €

5,00 €

4,00 €

30 % Ermäßigung für:
Studenten, Auszubildende, Jugendfreiwilligengesetz, Bundesfrei-willigendienst, freiwilligen Wehrdienst, Schwerbehinderte und eine berechtigte Begleitperson

4,20 € 3,50 € 2,80 €

50 % Ermäßigung für:
Inhaber des Frankfurt-Passes, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren

3,00 € 2,50 € 2,00 €

Familienkarte (ab 2 Erwachsene / 2 Kinder bis 18 Jahre)

9,00 €

6,00 €

6,00 €

Gruppen ab 11 Personen / pro Person

5,00 € 3,00 € 2,50 €

Jahreskarte

35,00 €

20,00 €

15,00 €

Jahreskarte für Studenten

15,00 €   8,00 €   7,00 €

- Kinder ab 6 Jahre bezahlen 50% Ermäßigung
- Kindergartengruppen, Schul- und Ausbildungsklassen und deren Betreuer sind vom Entgelt befreit

Mitglieder der Fördervereine beider Museen zahlen keine Entgelte für den Besuch der Ausstellungen

Eintritt für Lesungen und Vorträge

2,00 € - 8,00 €

Führung durch eine der Ausstellungen für Einzelpersonen und Gruppen

12,00 - 55,00 €

Historische Stadtführungen für Schulklassen

11,00 €

Foto-/Videoaufnahmen zu kommerziellen Zwecken

25,00 €

Foto-/Videoaufnahmen für private Zwecke

6,00 €

Download der  Preisliste als doc-Datei [25 KB]

klick rechte Maustaste "Ziel speichern unter"

Entgeltordnung als pdf-Datei [ca. 50 KB]

klick rechte Maustaste "Ziel speichern unter"

zurück

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag  von 11-17 Uhr

zum Seitenanfang